Corona-Virus

15.04.2020

24 sek

95 Wörter

Sparkassen-Tourismusbarometer: 2,6 Milliarden Euro Verlust in ostdeutschen Destinationen

Sner-Analyse zur Coronakrise

Rund 2,6 Mrd. Euro Verlust in den ostdeutschen Destinationen durchdie Auswirkungen des Coronavirus allein im März und April 2020

Nach einer Hochrechnung des dwif ist allein für den März und April mit Umsatzeinbußen von rund 2,6 Mrd. Euro in den ostdeutschenDestinationen zu rechnen. Hierbei wurde die teilweise bestehende, aber rückläufige Nachfrage in den ersten Märzwochen berücksichtigt und unterstellt, dass die Reise-und Bewegungseinschränkungen bis mindestens Ende April andauern. Weiterlesen: https://osv-online.de/wp-content/uploads/TB_Kurzbericht-1_2020.pdf

Insel Rügen

Aufrufe